Gina Chiabudini

Im Land der vergessenen Erinnerungen
Die Legende von Elysion - Reihe

01_gina_chiabudini

Gina Chiabudini ist 21 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in Sachsen. Bereits mit 12 Jahren begann sie mit dem Schreiben von Geschichten.

ildve_cover_color_700x808

Im Land

 der vergessenen Erinnerungen

Gina Chiabudini

€ 19,99

Enthält 7% reduzierte MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

fiabesco_logo_mit_slogan_018de2_1000x720

Newsletter

vom Fiabesco Verlag

Verpasse keine Neuigkeit aus dem Verlag, melde Dich für den Newsletter vom Fiabesco Verlag an.

Wir nutzen das Newslettertool von newsletter2go.

Huhu, Welt!

Weil es Zeit wird, mich zurückzumelden: Seit 2019 angefangen hat, ist viel passiert! Und weil ich schon sehr lange nichts mehr von mir habe hören lassen, dachte ich mir, ich fasse die erste Jahreshälfte einfach so kurz wie möglich zusammen, um einen kleinen Überblick zu geben, was ich getan und geschafft habe. Viel Spaß beim Lesen meines kleinen Rückblickes!

Schreibtechnisch gesehen, begann das Jahr turbulent. Im Januar und Februar habe ich wie verrückt das Finale eines Buchprojektes geschrieben, dass ich 2018 im Frühjahr begonnen habe. Durch den katastrophalen Schreibflautensommer letzten Jahres, in dem es für mich leider Wochen lang zu heiß zum Schreiben war, ist es bis in den Herbst liegen geblieben. Es ärgert mich immer noch, wenn ich darüber nachdenke, wie unmotiviert und genervt ich war, wenn ich auch nur daran gedacht habe – und ich wusste, wenn ich mit dieser Einstellung an den Laptop gehe, wird das Projekt nicht so vollendet, wie es das verdient hat. Allerdings hatte ich Mitte Dezember wieder einen kreativen Schub und konnte Projekt E Mitte Februar 2019 endlich, endlich, endlich beenden! Was auch wirklich Zeit wurde, wenn ich ehrlich bin.

Anfang März habe ich mir dann erst einmal Zeit gelassen, weil ich der festen Überzeugung war, nach Projekt E erst einmal etwas vollkommen anderes zu schreiben. Ein anderes Genre, andere Charaktere und eine vollkommen andere Grundgeschichte. Ich war motiviert und wollte das durchziehen, schließlich gehörte das zu meinen Vorsätzen für 2019!
Allerdings hielt diese Motivation vielleicht zwei Wochen an. Denn Elyseria wollte mich zurück und ich konnte dem Sog, den meine magische Welt und alle sich dort befindenden Charaktere auf mich ausüben, nicht entkommen. Und als ich die ersten Worte, wobei ich mir vorher noch gesagt habe, dass es vorerst bei diesen paar Worten bleiben soll, von Projekt G getippt habe, wusste ich, dass ich nicht eher wieder etwas anderes machen kann, bis das nicht alles aus meinem Kopf heraus ist.

Mitte März kam dann die Buchmesse in Leipzig. Diesmal statt Schneechaos mit Temperaturen um die 20 Grad und Sonnenschein. So schönes Wetter hatte ich das letzte Mal als Besucher der Messe im Jahr 2012 gehabt.
Wie immer war die Buchmesse ein absolutes Highlight. Mein Leserherz war glücklich. Und es war so schön, wieder zusammen mit dem Fiabesco Verlag ausstellen zu können! Ich habe mich über jeden gefreut, der bei uns vorbeigekommen ist und sich für unsere Bücher interessiert hat. Wir haben einige bekannte Gesichter wiedergetroffen und viele neue und liebe Menschen kennenlernen dürfen. An dieser Stelle noch einmal – auch wenn es schon eine Weile zurückliegt, ich es aber nie oft genug sagen kann – an alle, die uns am Stand besucht oder die uns geholfen und unterstützt haben, in Leipzig wie auch Zuhause, ein riesiges Dankeschön! Ihr seid die Besten!
Und pssst ... kurz nach der Messe ist daher vom Verlag auch beschlossen worden, dass wir auch nächstes Jahr wieder dabei sein werden. Ich freue mich schon so sehr auf März 2020!

Nach der Messe war erst einmal ausruhen angesagt gewesen. Aber weil nach der Messe eben auch vor der Messe ist, ist schon ab April wieder viel Zeit in die Planung der nächsten Messen geflossen. Ich habe währenddessen jede freie Minute genutzt, um an Projekt G zu arbeiten. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass Projekt würde sich alleine schreiben. Schon Anfang Mai hatte ich über 60000 Wörter, was für mich ein absoluter Rekord war. Und ich habe geschrieben, geschrieben und geschrieben, bis es dann Mitte Juli fertig war.
Ein bisschen – oder auch ein bisschen sehr viel – habe ich gezweifelt, weil mir die Geschichte, die ich diesmal vorrangig erzählt habe, sehr am Herzen gelegen hat. Allen Göttern Elyserias sei Dank kam aber positives Feedback zurück!

Seit einiger Zeit arbeiten der Verlag und ich nun verstärkt daran, zur BuchBerlin 2019 im November wie angekündigt das neue Buch präsentieren zu können. Veridian – Die Legende von Elysion ist aus dem letzten Lektorat zurück und wird nun gesetzt. Und dann hoffentlich schnellstmöglich gedruckt! Ich bin ja so aufgeregt!

Nachdem Projekt G beendet war, habe ich mir ein paar Tage schreibfrei gegönnt und habe stattdessen mit meiner Familie den Gardasee, Verona, Venedig und sogar Paris unsicher gemacht. Aber es wurde trotzdem fleißig geplottet. Jetzt schreibe ich im Moment, je nach Motivation, Lust und Zeit, parallel an mehreren Projekten. Wann ich dazu mehr verraten kann, weiß ich noch nicht. Aber am liebsten würde ich alles gleichzeitig machen! Wer muss denn auch essen oder braucht Schlaf? 😉

Der Sommer ist jetzt so gut wie vorbei und obwohl sich jetzt die größte Aufmerksamkeit langsam auf die BuchBerlin richtet, sehe ich Weihnachten schon winken. Aber wer weiß, was dieses Jahr alles noch passiert? Ein paar Wochen hat 2019 ja noch ...

Wer sich für die Bücher meiner Fanatsyreihe Die Legende von Elysion interessiert, kann gerne im Onlineshop des Fiabesco Verlages nachschauen. 🙂

Alles Liebe,
Gina

fiabesco_logo_mit_slogan_018de2_1000x720
Zeit für Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar



Aktuelles

von unseren Autoren

fiabesco_announcement_next_books_1000x667

Informationen zu Buch 4 “Darween”

Ende dieses Jahres soll endlich Band 4 „Darween“ erscheinen. Das Cover ist ja auch schon fertig und ich finde es so schön.
Ich habe die letzten Monate sehr viel Zeit damit verbracht, das Buch zu überarbeiten. Band 4 musste sich einer absoluten Generalüberholung unterziehen. Durch die Veröffentlichungen der drei Vorgänger und die damit verbundenen Überarbeitungen haben es nötig gemacht. Außerdem hat mir einfach vieles (sehr vieles!) nicht mehr gefallen, so dass ich es kurzerhand ganz radikal herausgestrichen und neugeschrieben habe – und das braucht seine Zeit.

fiabesco_gina_flaute_1000x667

Ich bin zurück aus meiner Schreibflaute!

Huhu, Welt. Ich melde mich zurück aus meiner Schreibflaute, die sich leider wohl sogar bis hierher ausgedreht hat … Dieser Sommer war wirklich … nicht berauschend. So sehr ich die Sonne, das warme Badewetter, den gemeinsamen Urlaub und die Hitze von Juni bis September doch genossen habe, war es schreibtechnisch gesehen ein absoluter Katastrophensommer.

Autorin Gina Chiabudini auf der LBM 2018

Vorstellung: Autorin Gina Chiabudini

Da der Fiabesco Verlag mir einen eigenen Autorenblog eingerichtet hat (worüber ich mich wirklich sehr freue!), dachte ich mir, ich nutzte die Gelegenheit, um mich noch einmal ein bisschen vorzustellen:
Mein Name ist Gina Chiabudini, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Dresden, wo ich letztes Jahr auch mein Abitur gemacht habe. Zurzeit studiere ich Germanistik in Leipzig. Neben meinem Studium schreibe ich fleißig, wann immer ich kann, und lese auch das eine oder andere Buch.

© Fiabesco Verlag

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
 

Dem Fiabesco Verlag

auf Instagram folgen.
Scanne diesen Nametag auf Instagram, um dem Fiabesco Verlag (fiabescoverlag) zu folgen.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Du einer unser Follower werden möchtest.